Bürozeiten: 
Mo - Do: 
Fr: 



8.00 bis 17.00 Uhr
8.00 bis 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung


Rechtsanwalt
Andreas Wittmann

zugelassen beim Amtsgericht Tirschenreuth,
Landgericht Weiden i. d. Opf.
und allen anderen Landgerichten
Zuständige Rechtsanwaltskammer: Nürnberg

 

 
Willkommen in meiner Rechtsanwaltskanzlei.

Hier finden Sie Informationen zu meiner Rechtsanwaltskanzlei
und meiner Tätigkeit als Rechtsanwalt.
 
Ich wünsche Ihnen einen angenehmen und informativen Aufenthalt...
© by Rechtsanwalt Wittmann

 

 

 

 

 

 

 

 


Arbeitsrecht

Zum Arbeitsrecht gehören vor allem Fragen im Zusammenhang mit:

  • Lohn und Gehalt
  • Abmahnung
  • Kündigung
  • Kündigungsschutz
  • Mobbing
  • Aufhebungsvertrag und Abfindung
  • Arbeitszeugnis
    daneben aber auch Fragen im Zusammenhang mit Sozialabgaben, Arbeitslosengeld oder Sperrzeit.

Ich berate Sie als Arbeitnehmer beim Einstieg in das Arbeitsverhältnis, im laufenden Arbeitsverhältnis und im Konfliktfall bei dessen Beendigung. Ich führe für Sie Abfindungsverhandlungen und vertrete Sie im Arbeitsgerichtsprozeß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Erbrecht

Da die gesetzliche Erbfolge oftmals nicht genügt, ist es notwendig, sich möglichst frühzeitig um eine für den jeweiligen Einzelfall geeignete Erbfolgenregelung zu kümmern. Dies gilt insbesondere, wenn neben Immobilien- und Wertpapierbesitz auch eine Firma vorhanden ist. Es gilt dann, frühzeitig mit der Planung und Gestaltung der Unternehmensnachfolge zu beginnen.

Mit einem Testament oder einem Erbvertrag lässt sich die Erbfolge exakt regeln.

In den letzten Jahren hat die Zahl der nichtehelichen Partnerschaften erheblich zugenommen. Der nichteheliche Partner ist nicht gesetzlicher Erbe. Daher muss bei der Gestaltung eines Testaments einiges bedacht werden, damit auch der überlebende Partner erben kann.

Leider kann es im Alter dazu kommen, dass man auf die Hilfe anderer angewiesen ist. Es sollten deshalb rechtzeitig Vorsorgevollmachten oder Patiententestamente errichtet werden. Diese dienen dazu, dass noch zu Lebzeiten eine würdige Behandlung sicher gestellt wird sowie zur Verhinderung von Betreuung durch nicht willkommene Verwandte, die die Hoffnung hegen, einen möglichst großen Teil der Erbschaft zu erlangen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Familienrecht

Den Schwerpunkt des Familienrechts bildet das Unterhaltsrecht, das Scheidungsverfahren sowie damit zusammenhängende Fragen wie:

  • Sorgerecht
  • Ehewohnung
  • Hausrat
  • Zugewinnausgleich
  • Vermögensauseinandersetzung
  • Schuldenregulierung und Versorgungsausgleich


    Das Familienrecht regelt neben den Rechtsbeziehungen in Ehe und Familie das Recht der Betreuung, der Vormundschaft und der Pflegschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Gesellschaftsrecht

Das Gesellschaftsrecht ist das Recht der Personenvereinigungen des Privatrechts. Hierzu gehören in erster Linie die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), die Offene Handelsgesellschaft (OHG), die Kommanditgesellschaft (KG), die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) und die Aktiengesellschaft (AG).
Daneben gibt es noch einige seltener vorkommende Gesellschaftsformen wie die Genossenschaft, die Partnerschaftsgesellschaft, die Reederei und ähnliche sowie Mischformen der obigen Gesellschaften.

Rechtsfragen ergeben sich bei der Gründung, der Umwandlung, dem Ausscheiden von Gesellschaftern und der Beendigung der Gesellschaften. Hierzu gehören auch Fragen der Abfindung beim Ausscheiden, der Erbfolge in Geschäftsanteile aber auch der Unternehmensnachfolge. Schließlich sind insbesondere Rechtsfragen vor und nach der Insolvenz eines Unternehmens, unter Einschluss der Fragen der persönlichen Haftung auch gesellschaftsrechtlicher Natur zu klären.
Ebenso ergeben sich Streitigkeiten aus dem Verhältnis der Gesellschafter untereinander und im Verhältnis zur Geschäftsleitung der Gesellschaft. Hierher gehören Fragen der Kontrollrechte und -pflichten, Vertragsdauer und Abberufungsmöglichkeiten, Wettbewerbsverbote, Vergütungsfragen, Pensionsansprüche, persönliche Haftung der Organmitglieder.

Ich unterstütze und vertrete Sie bei der Gestaltung Ihrer gesellschaftsrechtlichen Vorhaben. Streitigkeiten unter den Inhabern und den Gesellschaftern von Unternehmen lähmen die Unternehmensentwicklung bis hin zur Existenzfrage. Lassen Sie es nicht so weit kommen !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wirtschaftsrecht

a) Die Verwendung von AGB ist eine effektive Möglichkeit, Ihre Verträge übersichtlicher zu gestalten, da regelmäßig wiederkehrende, identische Vertragsteile in die AGB übernommen werden.

Vor der Gestaltung Ihrer auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen AGB berate ich Sie über die Regelungsbereiche, die zulässigerweise in den AGB geregelt werden können und die für Sie sinnvoll sind.
Bei Problemen im Rahmen der Vertragserfüllung ist die Überprüfung vorliegender AGB ein wesentlicher Bestandteil für eine erfolgreiche Durchsetzung Ihrer vertraglichen Rechte.

b) Nahezu jeder Selbständige klagt über die überwiegend schleppende Begleichung der Rechnungsforderungen. Selbst Firmen mit eigentlich guter Auftragslage kommen in finanzielle Schwierigkeiten, weil zu viele Forderungen ausfallen. Leider sind auch viele Insolvenzen auf diesen Umstand zurückzuführen.

Der Selbständige, der aus zeitlichen oder personellen Gründen nicht über ein straffes Mahnwesen verfügt, wird noch einige Zeit brauchen, bevor er die erste Zahlungserinnerung heraus schickt. Erfahrungen zeigen aber, dass die Zahlungsbereitschaft der Kunden mit dem Zeitablauf auch erheblich abnimmt, so dass Streitigkeiten in Aussicht stehen.

Im Bereich des Forderungseinzugs bin ich Ihnen bei der Straffung des Mahnwesens in Ihrem Betrieb behilflich, helfe Ihnen, den Gegner richtig in Verzug zu setzen, einen Mahnbescheid zu erwirken, vertrete Sie in Gerichtsverfahren sowie bei der Zwangsvollstreckung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wohneigentumsrecht

Rechtsbeziehungen zwischen einzelnen Miteigentümern einer Wohnungseigentümergemeinschaft, sowie den Eigentümern und dem Verwalter der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG), ihrem gesetzlichen Vertreter, bedürfen einer speziellen Kenntnis.

Sowohl die gesetzlichen Bestimmungen des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) als auch in besonderer Weise die Kenntnis von Entscheidungen, die die WEG-Gerichte in diesem Spannungsfeld zu einzelnen Problemen gefällt haben, spielen bei Rechtsfragen aus diesem Gebiet eine entscheidende Rolle.


In gleicher Weise benötigt der Verwalter der Wohnungseigentümergemeinschaft die Rechtsberatung auf diesen Wissensgebieten, um seine Aufgaben als gesetzlicher Vertreter der Wohnungseigentümergemeinschaft richtig und zweckgerichtet ausführen zu können.

Durch jahrelange Zusammenarbeit mit WEG-Verwaltern sowie die eigene Tätigkeit als Hausverwalter biete ich eine optimale Beratung des WEG-Verwalters an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Existenzgründungsberatung

Gerade beim Schritt in die Selbständigkeit sind eine Vielzahl von Hürden zu bewältigen. Unter anderem sollte ganz besonders Wert auf eine sachgerechte juristische Beratung und Vertragsgestaltung geregelt werden, da Fehler in diesem Bereich später nur mehr unter erheblichem Aufwand oder gar nicht mehr korrigiert werden können.
Es gilt von Anfang an die richtigen Schritte einzuleiten und sich dann auf die Fortentwicklung des Unternehmens zu konzentrieren. Dabei kann ich Sie als kompetenter Partner unterstützen und Ihr Unternehmen in allen juristischen Fragen betreuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Unternehmensnachfolge

Für viele Unternehmen steht in den nächsten Jahren ein Generationswechsel an. Hierzu bedarf es frühzeitig einer sorgfältigen Planung, um die Übergabe erfolgreich zu gestalten. Mangelnde Planung führt zu Fehlern, die oft nicht mehr korrigierbar sind und unabsehbare Folgen haben können.

Mein Ziel ist es, Sie kompetent zu beraten und bei sämtlichen Problemstellungen der Unternehmensnachfolge zu betreuen. Ihr Ansprechpartner insbesondere bei Übergabevertragsentwürfen, erbrechtlichen und
erbschaftssteuerlichen Problemen sowie gesellschaftsrechtlichen Fragen zu sein.